Kunst im Sozialen

Im Rahmen der künstlerischen Projektarbeit kooperiert der Kunstraum Courage mit Institutionen wie Jugendzentren, Kindergärten, Schulen, Flüchtlingsheime, sozialen Einrichtungen, etc.

Innerhalb der Projektangebote stehen die Fähigkeiten und Interessen der Teilnehmenden wie die Bedarfe vor Ort in den jeweiligen Einrichtungen im Vordergrund. Besonders am Herzen liegt uns die Teilhabe von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen, die aufgrund sozialer Benachteiligung kaum an künstlerisch-kulturellen Angeboten partizipieren. Künstlerische und soziale Anliegen gehen in den Projekten Hand in Hand.

Ziel ist es Räume zu öffnen, die stärken, zum eigenen Ausdruck ermutigen, Ressourcen aktivieren, zur Begegnung anregen und letztendlich zurück hinein in die Gesellschaft wirken.


Die Projekte sind immer inklusiv. Kunst als gemeinsame Sprache schafft den Raum für Austausch und Begegnung.

Toleranz, Respekt und das Staunen und sich Berühren lassen von den individuellen Wahrnehmungsweisen, Gestaltungsfähigkeiten und den persönlichen Erzählweisen jeder/jedes einzelnen Teilnehmenden, das sind die Werte, die im Focus der Projektarbeit stehen.

Beispielhafte Projekte, die in der Vergangenheit durchgeführt wurden: >> Eine Projekt-Auswahl <<